Mein Debüt in der Bundesliga

Endlich ist es soweit, das erste mal fotografieren in der Bundesliga. Der SV Darmstadt 98 empfängt die Borussia aus Dortmund. Ein Klasse Fußballspiel, vorallem Fantechnisch wenn man die Fans der Borussia Dortmund kennt.

Was soll ich sagen? Ich fange mal damit an, dass ich vor genau 8 Jahren begann, im Fußball zu fotografieren. Eigentlich begann das ganze damit, dass ich die letzte Saison meines Bruders fotografisch noch begleiten wollte – jedoch ging es recht schnell Bergauf. Anfragen hier, anfragen da – man baut schnell Kontakte auf, man kommt mit Redaktionen ins Gespräch und plötzlich kommen die Aufträge. Während ich mir 2016 noch dachte “ob ich da jetzt zum Spiel komme, ohne zu bezahlen nur weil ich eine Kamera habe bzw. sage ich fotografiere im Auftrag von…?”, freue ich mich heute umso mehr, wenn die E-Mail kommt mit dem Betreff “Akkreditierung” kommt.

Ich fotografiere nun schon meine 5. Saison beim SV Waldhof, erst in der Regionalliga später in der 3. Liga – dieses Jahr dann der “Sprung” in die 1. Bundesliga. Die Regularien in der 1. Bundesliga sind natürlich etwas strenger, es sind auch viel mehr Fotografen unterwegs und die Fotografenzonen sind weniger als bei den Ligen drunter. Ich dachte mir, zwei Stunden vor Spielbeginn brauche ich jetzt nicht unbedingt in Darmstadt sein, da wird doch wohl eine Stunde reichen. Ja es reicht, um reinzukommen – um einen guten Platz zu bekommen jedoch nicht!

Die Fotografenzonen, hinter dem Tor abseits des Sechszehners, waren rappelvoll. Ein Fotograf neben dem anderen, so dicht, dass da kaum mehr was reinpasst. Ich habe natürlich meinen Platz gefunden, auf der anderen Seite des Tores, in der sich dann Mitte der ersten sowie der zweiten Halbzeit die Ersatzspieler warmmachten und einem natürlich die Sicht nehmen. Nicht destotrotz habe ich meine Bilder gemacht, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Leave a comment

Der Inhalt ist geschützt. Die Rechtsklickfunktion ist deaktiviert.